Forex-Broker Finexo

Das Angebot des Forex-Brokers Finexo richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Profis des Devisengeschäfts. Der Broker ist bereits seit 2003 am Markt und als Partner der Saxobank in Dänemark aktiv. Um gute Voraussetzungen für den Handel mit Devisen zu schaffen, wurde die Plattform übersichtlich gestaltet. Sie bietet eine gute Handelsplattform mit zahlreichen interessanten Tools und Nachrichten. Für den Einstieg in den Forex-Handel können Laien eine virtuelle Tour nutzen, die über die Kontoeröffnung, Trades und alles Wissenswerte informiert.

Um beim Forex-Broker Finexo handel zu können, ist keine separate Software nötig. Die notwendigen Tools werden hier über den Browser zur Verfügung gestellt, so dass der Handel sofort ohne weitere Systemvoraussetzungen möglich ist. Die Plattform ist dabei nicht nur mit den wichtigen Tools zum Handel ausgestattet, hier wurden auch zahlreiche Sonderfaktoren wie etwa Limit- oder Stopp-Orders integriert.

Das Mini-Konto kann beim Forex-Broker Finexo bereits ab einer Mindesteinlage von nur 25 US-Dollar eröffnet werden. Finexo gehört damit zu den Broker mit den geringsten Mindesteinlagen. Anfänger können so mit geringen Beträgen am Devisenmarkt teilhaben. Das Konto ist bis zu einer Einlage von 500 Dollar ideal. Schon dieses Konto ist mit einem Leverage von 100:1 ausgestattet, um trotz der geringen Einlagen hohe Gewinne erzielen zu können. Fortgeschrittene Trader nutzen hingegen das Klassik-Konto, das für Mindesteinzahlungen ab 500 US-Dollar genutzt werden kann. Der Spread liegt einheitlich bei 3 pips.

Finexo bietet für seinen Handel insgesamt 45 verschiedene Währungen, so dass nahezu jede gewünschte Devise handelt werden kann. Rohstoffe sind hier jedoch nicht handelbar.