Devisenhandel

 

Der Devisenmarkt ist der weltweite Markt, auf dem Währungen gehandelt werden. Die verschiedenen Werte sowie, Angebot und Nachfrage von unterschiedlichen Währungen sind hier von Interesse. Der Devisenmarkt ist der größte Finanzmarkt der Welt mit einem Tagesumsatz von mehreren Billionen US-Dollar im Jahr. Dieser Markt entsteht durch ein weltweites Netz an Interbankenbeziehungen und wird meist fernmündlich oder fernschriftlich vollzogen. Beim Devisengeschäft werden Kauf und Verkauf von unterschiedlichen Währungen zeitgleich getätigt. Durch Verhältnisse der währungen kann jede im Wert einer anderen angegeben werden. So wird der Wechselkurs der Währungen festgelegt.

 

Die Währungen

Die Währungen sind die Grundlage des Forex-Marktes. Trader erwerben hierbei immer nur Währungspaare, wobei die eine Währung gekauft, die nächste Währung verkauft wird. Auf diese Weise werden die Wechselkurse der Währungen festgelegt und entsprechend bepreist.

Weltweit existieren derzeit vier große Währungen, die auch auf dem Forex-Markt aktiv angeboten werden. Sie sind mit den größten Handelsvolumina ausgestattet und werden natürlich am häufigsten gehandelt. Zu den wichtigsten Währungen zählen dabei natürlich die amerikanischen Dollar, aber auch der Euro, japanische Yen sowie das britische Pfund sind meistgehandelte Währungen. Der US-Dollar ist dabei jedoch die am häufigsten gehandelte Währung, nach wie vor werden etwa 50% des gesamten Volumens in Dollar abgewickelt.